Teppichreinigungsdienste: Was beinhaltet das?

Aufgrund seiner Wollzusammensetzung ziehen Teppiche Staub und Schmutz an. Der Bedarf an Teppichreinigung ist größer und häufiger, wenn Sie Kinder oder Haustiere zu Hause haben. Ein Teppich, der mit Tierhaaren, Lebensmittel- oder Farbflecken bedeckt ist, erweckt den Anschein unhygienischer und schlechter Reinigungsgewohnheiten. Darüber hinaus kann ein schmutziger Teppich schwere Allergien auslösen. Mehr zum Autor?

Während regelmäßiges Staubsaugen dabei hilft, Ihren Teppich sauber zu halten, benötigen Sie hin und wieder auch eine professionelle Reinigung. Eine professionelle Teppichreinigung ist das, was Sie erwarten können.

Teppichreinigung gibt es in vielen Formen. Staubsaugen ist der erste Schritt bei allen Teppichreinigungsmethoden. Um andere Reinigungsmethoden effizienter zu gestalten, müssen Sie Ihren Teppich staubsaugen. Wir nennen es die Trockenreinigungsmethode. Bei der Trockenreinigung kommen auch spezielle Reinigungspulver zum Einsatz. Die Pulver ziehen den Schmutz praktisch schon beim Auftragen an. Das Pulver muss auf den Teppich aufgetragen und dann einwirken gelassen werden.

Zweitens können Sie Ihre Kleidung mit Shampoo waschen. Auch hier handelt es sich um eine Vorbehandlung, wie bei der Trockenreinigung. Dies geschieht durch Aufsprühen einer Reinigungslösung oder eines Shampoos auf den Teppich. Diese Lösung bzw. das Shampoo wird maschinell auf den Teppich aufgetragen und anschließend abgesaugt. Sie werden mit Wirkstoffen hergestellt, die Schmutz, Flecken und andere Verunreinigungen aus Teppichfasern entfernen. Desodorierende und aufhellende Wirkstoffe sind ebenfalls enthalten, um das Aussehen und den Geruch von Teppichen zu verbessern. Shampoonieren kann zwar wirksam sein, garantiert jedoch keine 100 %ige Sauberkeit. Es bleiben noch etwas Schmutz und Mikroben zurück.

Es handelt sich um eine Extraktionsmethode mit heißem Wasser. Das Dampfreinigungsverfahren gilt allgemein als die beste Methode zur Teppichreinigung. Bei diesem Verfahren werden Hochleistungsgeräte verwendet, um die Lösung aus Reinigungsmittel und heißem Wasser in den Teppich einzuspritzen. Schmutz wird mit Chemikalien vermischt und dann mit Maschinen entfernt, die hohen Druck ausüben. Bei der Dampfreinigung von Teppichen ist es wichtig, dass die gesamte Feuchtigkeit entfernt wird. Auf Teppichen verbleibende Feuchtigkeit kann zur Schimmelbildung führen. Schimmel schadet nicht nur Ihren Teppichen, er kann auch unangenehme Gerüche und Allergien verursachen. Eine professionelle Reinigungskraft kann die Schaummethode verwenden, bei der es sich um eine Kombination aus chemischer Reinigung und Shampoonierung handelt.